Schützenbruderschaft nimmt am Bundesjungschützentag teil



Personen v.l.: Detlev Rieck (stellv. Bundesschießmeister), Florian Paus (Jungschütze St. Sebastian Schützenbruderschaft Amelsbüren), Ludger Suttarp (1. Brudermeister St. Sebastian Schützenbruderschaft Amelsbüren)

Am Samstag, den 19.10.2019 fand der diesjährige Bundesjungschützentag des „Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.“ in Köln-Lövenich statt. Durch seine hervorragenden Ergebnisse im Diözesanschülerprinzenschießen in Laer Mitte Juni konnte sich auch Florian Paus, Bruderschaftsmitglied der St.Sebastian Schützenbruderschaft 1813 e.V. für die Teilnahme qualifizieren. Aufgrund des diesjährigen besonders starken Teilnehmerfeldes konnte Florian Paus mit seinem sehr guten Ergebnis von 28 von 30 möglichen Ringen leider keinen der vorderen Plätze erringen. Die Schützenbruderschaft ist nichts desto trotz sehr stolz, einen so talentierten jungen Schützen in ihren Reihen zu wissen. In Zukunft soll die Jugendarbeit weiter forciert werden um auch im nächsten Jahr wieder beim Bundesjungschützentag mit an den Start gehen zu können!


Weitere Bilder vom Bundesjungschützentag findet ihr in unserer hier.

© 2019 St. Sebastian Schützenbruderschaft 1813 e.V.  /  Münster-Amelsbüren